Peradon Queue „Newbury Pro-Line“

Das erstmals beim 3/4-geteilten Peradon Queue „Newbury“ vorgestellte Oberteil „Pro-Line“ stellt auf dem Markt der höherwertigen Snookerqueues eine echte Innovation dar.
Abgesehen davon, dass Peradon nicht wie bei allen anderen Queues ihrer Serie Ahorn statt Esche als Grundmaterial verwendet, wird mit dem „Pro-Line“ Oberteil ein neues Produktionsverfahren vorgestellt.

Die Grundidee besteht darin, statt des gedrechselten Vollholzes ein Schichtholz zu produzieren. Demnach werden mit einer patentierten Technologie ausgesuchte Ahorn Kanthölzer in schwache Leisten geschnitten und präzise weiterverarbeitet. Dieses Aufschneiden in Leisten nimmt dem Holz weitgehend die Spannung und trägt damit entscheidend zur gewünschten Homogenität des Oberteils bei. Gleichzeitig verringert sich die Gefahr des Sich-Verziehens wie sie beim Vollholz-Oberteil in selten Fällen vorkommen kann auf ein Minimum.
Die präzise vorbereiteten Leisten werden im nächsten Schritt zu einem Kantholz von ca. 3 x 3cm verleimt. Als Zwischenlage finden gerademal millimeterstarke Walnuß-Streifen Verwendung – sie bilden später die sichtbaren dunklen Linien. Die Weiterverarbeitung des so vorbereiteten Rohlings geschieht konventionell wie bei der Vollholzvariante, also Drechseln, Schleifen, Handspleißung des Ebenholzansatzes usw.
Vom Spielgefühl her, wird das Peradon Newbury mit „Pro-Line“ Oberteil eine größere Steifigkeit und mehr Feedback, speziell bei Wirkungsstößen vermitteln, ohne dabei den erwünschten Eindruck des „lebendigen“ Materials vermissen zu lassen.
Die Umgewöhnung von einem konventionellen Queue auf ein Peradon Newbury stellt sicher eine Herausforderung dar. Gelingt dies, ist vorstellbar, dass man mit einer einfacheren Kontrolle der Weißen belohnt wird.
Die Schichtung des Oberteils hat zusätzlich den optischen Effekt, daß beim Blick in Stoßrichtung die absolut geraden Walnußlinien eine hervorragende Zielhilfe bieten.
Griff- und Oberteil sind in der Verschraubung so mit einander verbunden, dass die Schichtung horizontal ausgerichtet ist, d.h. von der Seite sieht man die einzelnen Schichten, von oben dagegen nur wenige Linien in größerem Abstand.
Nun bleibt abzuwarten, wie das Peradon Newbury angenommen wird, und ob Peradon bald weitere Modelle mit dem Pro-Line Oberteil auf den Markt bringen wird.

Feedback