Wie erringt man als Verkäufer, Handwerker oder Dienstleister das Vertrauen von Kunden?
Man sollte denken, ganz einfach – durch gute Arbeit.
Wenn aber das Vertrauen bereits vorher gebraucht wird um überhaupt einen Auftrag zustande zu bringen, also noch bevor die Leistung beurteilt werden kann? Schon schwieriger.
Mit dem Bäcker seines Vertrauens ist das (relativ) einfach. Man geht hin, schaut, probiert vielleicht zunächst ein paar Brötchen, fragt die Verkäuferin dies und das…

In der Snookerbranche ist das nicht ganz so einfach. Nur wenige Anbieter bedienen den Markt, und nur selten wohnt man bei einem davon “um die Ecke”.

Im Internet kann Jeder schreiben was er will, jedenfalls fast.
Wie schön wäre es, man könnte dort allen Worten trauen. Leider eine Illusion, wie so mancher schon schmerzlich erfahren mußte.

Während die Bewertung von Artikeln und Verkäufern in Verkaufsportalen wie Ebay oder Amazon noch hilfreich sein können, trifft das auf veröffentlichte Referenzen und Bewertungen auf Anbieterseiten nicht uneingeschränkt zu.

ComputerBild recherchierte über “Gefälschte Kundenbewertungen in Onlineshops”. Das Ergebnis war niederschmetternd. Obwohl Shopsoftware oft vorgaukelt, Bewertungen seien nicht zu manipulieren, sind gefakte Bewertungen an der Tagesordnung.

Noch zweifelhafter sind Bewertungen, die “einfach so” auf Anbieterseiten veröffentlicht werden. Frei gestaltete Texte voller Lobhudelei, jedoch kaum überprüfbar, da man den behaupteten Verfasser nicht kontaktieren kann.
Welcher Tischkäufer möchte aber auch gern, dass seine Kontaktdaten im Internet frei zugängig gemacht und er als Snookertischbesitzer worldwide bekannt gemacht wird? Nicht jedermanns Sache.

Trotzdem ist es aber notwendig zu versuchen ein Vertrauen im Vorfeld aufzubauen. Immerhin geht es gerade beim Snookertischkauf um einen erheblichen Wert und der gesamte Aufwand von Transport und Aufbau ist enorm.

Wir verzichten absichtsvoll auf nicht verifizierbare Kundenmeinungen, die uns und unsere Arbeit in den schillerndsten Farben schildern.

Stattdessen bieten wir jedem Interessenten eine wenn auch aufwendigere, so doch sehr sichere Möglichkeit sich ein realistisches Bild zu machen.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz stehen nach all den Jahren unserer Tätigkeit viele Snookertische verstreut in fast allen Regionen. Somit besteht die Möglichkeit für jeden Kaufinteressenten einen Tisch in nicht allzu großer Entfernung zu besichtigen. Jeder unserer Kunden den wir bisher gefragt haben ist bereit Besucher zu empfangen, sich über Fragen rund um den Snookertisch zu unterhalten und nicht selten wird gleich mal ein Frame gespielt.

Neben einigen Snookerclubs und -Vereinen, die wir mit Tischen ausgestattet haben und diese regelmäßig beziehen, sind wir Sponsor des Snookerclub Limbach-Oberfrohna e.V.  und des SAX-MAX Snooker e.V. Dresden- Vereinen, die Erfahrungen im Spielbetrieb der 1. Bundesliga haben und damit auf qualitativ hochwertige Tische Wert legen. Auch der Landesleistungsstützpunkt Billard Sachsen, der 1. Chemnitzer Billardclub 1952 e.V., wird von uns unterstützt und die Snookertische dort stammen von Touching Ball.

Zwar stehen unsere Tische auch in vielen anderen Ländern Europas und auch in Marokko, doch da ist die Dichte natürlich nicht vergleichbar und in großen Ländern wie Spanien oder Frankreich sind durchaus Strecken von ein paar hundert Kilometern in Kauf zu nehmen.
Da kann man dann auch gleich den Flieger nehmen und direkt zu uns kommen um Snookertische und Werkstatt zu sehen und sich umfassend zu informieren. Übernachtung und Abholung vom Flugplatz Leipzig werden auf Wunsch von uns organisiert.